Transformation: ganz oder gar nicht | INTES Akademie

Newsroom

Transformation: ganz oder gar nicht

Im Rahmen der Next-Gen-Reihe des INTES Unternehmerbrief haben wir mit Andreas Krengel über den Transformationsprozess im Familienunternehmen gesprochen.

Andreas Krengel, 3. Generation bei WEPA, hat viel vor: Seit 2019 treibt er in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit seinen Vorstandskollegen und der Führungsmannschaft von Arnsberg aus die Strategieumsetzung und den Transformationsprozess von WEPA im Eiltempo voran. Der Hersteller von Hygienepapieren hat sich unter dem Titel „Perform & Transform – WEPA 2023“ ein ehrgeiziges Strategieprogramm verordnet. Das Ziel: bis 2023 will das Unternehmen in Europa der „nachhaltigste und agilste Partner erster Wahl für persönliche und professionelle Hygienelösungen“ werden. Der Transformationsprozess bei WEPA ist umfassend. „Wir müssen uns stärker am Markt ausrichten und zugleich neue Fähigkeiten innerhalb unserer Organisation entwickeln“, sagt Andreas Krengel. Keine leichte Aufgabe in einem Markt, der von volatilen Rohstoffpreisen geprägt ist und im Kernmarkt nur noch begrenzte Wachstumsmöglichkeiten bietet.

Die ausführliche Transformation Story finden Sie hier.