Details | INTES Akademie

Cash und Finanzierung

Stockfoto: eine Holzwippe auf deren einen Ende mehrere Stapel Münzgeld aufgetürmt sind, die auf der anderen Seite durch den Druck eines menschlichen Fingers in Balance gehalten werden. Im Hintergrund sieht man den Torso eines mit dunklem Anzug und weißem Hemd bekleideten Mannes.
Wann sind Familienunternehmen durchfinanziert? Anhand mehrerer Praxisfälle erfahren Sie, mit welchen Zielgrößen und pragmatischen Kennzahlen Familienunternehmen den Grad der Unabhängigkeit und Stabilität ihrer Finanzierung messen können, was jetzt mit Blick auf zunehmende Risiken und Chancen bei der Finanzierung zu tun ist, welche Finanzierungen für Digitalisierungsprojekte jetzt weiterhelfen.
Beginn
04.03.2020 - 09:30
Ende
04.03.2020 - 17:30
Preis
1090 Euro zzgl. MwSt.,
Begleitperson: 950 Euro zzgl. MwSt. (enthält Tagungsunterlagen und Verpflegung)

Cash und Finanzierung

Der Aufschwung neigt sich dem Ende zu. In der Industrie stehen die Zeichen schon auf Rezession. Nur die Kaufneigung der privaten Verbraucher stützt derzeit noch die Konjunktur. Was heißt das für die Finanzierung von Familienunternehmen? Die Kreditausfälle der Banken werden ansteigen und diese werden die Vergabe ihrer Kreditmittel in der Folge einschränken. Kurz: Die  Konditionen für Familienunternehmen werden schlechter, Kredite zu bekommen wird schwieriger, klar durchdachte und stabile Finanzierungsstrukturen und ein aktives Cash Management werden elementar wichtig. Und das in Zeiten, in denen Digitalisierungsprojekte von vielen Familienunternehmen einen erhöhten Kapitaleinsatz fordern.

Deshalb sollten Familienunternehmer das aktuell noch günstige Marktumfeld nutzen, um sich für das sich absehbar abkühlende Finanzierungsklima mit ausreichender Liquidität einzudecken und ihre Finanzierungsstrukturen zu optimieren. Im Fokus sollten die langfristig ausgerichtete Refinanzierung sowie eine breite Diversifikation in der Finanzierung stehen. Beides trägt dazu bei, die Unabhängigkeit von Familienunternehmen zu stärken und sich für das frostigere Klima in der Unternehmensfinanzierung zu rüsten.

In diesem Unternehmer-Seminar erläutern unsere Referenten, was jetzt mit Blick auf zunehmende Risiken bei der Finanzierung zu tun ist, welche Finanzierungen jetzt bei größeren Investitionen wie z.B. Digitalisierungsprojekten helfen können und was mit Blick auf Finanzierungsstrukturen zu beachten ist. Anhand von Praxisfällen analysieren wir im Seminar, mit welchen Zielgrößen und pragmatischen Kennzahlen Familienunternehmen den Grad der Unabhängigkeit und Stabilität ihrer Finanzierung messen können.

 

Konkret erfahren Sie,

  • mit welchen Kennzahlen der Grad der Durchfinanzierung und damit der Unabhängigkeit gemessen werden kann,
  • welche Einflussfaktoren auf die Durchfinanzierung wirken und wie man diese messen und planen kann,
  • wie eine stabile Finanzarchitektur ausgerichtet sein muss,
  • welche Finanzierungsinstrumente und Finanzierungspartner für Umbruchsituationen besonders geeignet sind und
  • was Sie bei der konkreten Umsetzung beachten müssen.

 

Das Seminar richtet sich an

  • Unternehmer/innen,
  • Geschäftsführer und Finanverantwortliche in Familienunternehmen

Programm im Detail

Zurück zur Listenansicht