Kompetent als Gesellschafter: Kompaktworkshop 1 "Eigentum, Führung und Kontrolle im Familienunternehmen"

Wie Gesellschafter Verantwortung für Unternehmen und Familie übernehmen können. Dynamiken in Familienunternehmen verstehen. Grundverständnis für Corporate und Family Governance entwickeln.
Beginn
10.10.2019 - 09:00
Ende
11.10.2019 - 17:30
Preis
1990 EUR zzgl. MwSt.,
Begleitperson(en): 1850 EUR zzgl. MwSt. (enthält Tagungsunterlagen, Mittagessen, Kaffeepausen und Tagungsgetränke)

Tag 1 : Corporate und Family Governance: Verschiedene Rollen und ihr Zusamenspiel

Gesellschafter können in verschiedenen Rollen am Erfolg des gemeinsamen Unternehmens mitwirken: in der operativen Führung des Unternehmens oder als interessierte und aktiv gestaltend Gesellschafter in der Gesellschafterversammlung, im Beirat oder Aufsichtsrat. Oder aber auch in der Inhaberfamilie, deren Zusammenhalt wesentliche Grundlage für ein funktionierendes Familienunternehmen ist. Am ersten Tag dieses Kompaktworkshops lernen Sie, die verschiedenen Rollen zu verstehen, und bekommen einen Überblick über die Führungs- und Kontrollstruktur eines Familienunternehmens.

Konkret erfahren Sie,…

  • Wie lässt sich die Governance-Struktur in einem Familienunternehmen organisieren, je nach aktueller Situation des Unternehmens und der Familie?
  • Wozu dient ein Beirat, wie sollte er ausgestaltet und besetzt sein, und wie arbeitet er wirkungsvoll?
  • Wie viel Familie tut dem Unternehmen gut, in der Führung und / oder im Kontrollorgan?
  • Welche weiteren Möglichkeiten gibt es, als Gesellschafter verantwortungsvoll zu wirken?
  • Was ist Family Governance und wozu dient sie?
  • Wie sichere ich den familiären Zusammenhalt in einem größer werdenden Gesellschafterkreis?

Tag 2: Eigentum verpflichtet! Rechte und Pflichten aus dem Gesellschaftsvertrag

Der Gesellschaftsvertrag ist die „Verfassung“ des Familienunternehmens. Hier sind die Rechte und Pflichten der Gesellschafter festgelegt. Nur wer diese Regelungen kennt und versteht, kann seiner Verantwortung als Mitgesellschafter gerecht werden. Denn: Professionelle Zusammenarbeit im Familienunternehmen setzt voraus, dass alle die Rahmenbedingungen für diese Zusammenarbeit kennen. Und: Spaß an der Wahrnehmung dieser Aufgabe hat nur, wer sich auskennt und sicher fühlt.

In vielen Familienunternehmen ist die gelebte Praxis eine andere. Die Details des Gesellschaftervertrags werden jungen Gesellschaftern oft nicht hinreichend erklärt, Gesellschafterversammlungen laufen häufig unstrukturiert und mit wenig aktiver Partizipation der nicht operativ tätigen Gesellschafter ab.

Am zweiten Tag dieses Kompaktworkshops führen wir Sie durch das Regelwerk eines typischen Gesellschaftsvertrags, vermitteln Ihnen die Bedeutung der einzelnen Regelungen und geben Ihnen Hinweise, wie Sie Ihre Gesellschafterversammlung nutzwertiger gestalten können.

Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, einzelne Aspekte Ihres eigenen Gesellschaftervertrags mit den Referenten durchzusprechen. Sprechen Sie uns hierzu bitte m Vorfeld an, damit wir dies entsprechend in den Ablauf des Seminartags integrieren können.  

Konkret lernen Sie:

  • Nach welchen Regeln wird die Unternehmensführung bestimmt und kontrolliert, und warum ist dies so?
  • Wer erhält welche Informationen, und wofür?
  • Welche Regelungen gelten für Ausschüttungen und Entnahmen, und was bedeuten sie für das Unternehmen und für mich?
  • An wen darf die Beteiligung verschenkt, vererbt oder verkauft werden?
  • Wie Sie Ihre Gesellschafterversammlung so organisieren, dass sie für alle Beteiligten besser funktioniert

Das Seminar richtet sich an,…

Gesellschafter, zukünftige Gesellschafter und Familienangehörige

Programm im Detail

Zurück zur Listenansicht